Verkehr / Sicherheit
Liebrüti

Öffentliche Verkehrsverbindungen

Kaiseraugst ist mit dem Zug sowohl von Basel als auch von Rheinfelden her gut erreichbar (ca. 5 Gehminuten vom Bahnhof zur Liebrüti). Für Busverbindungen nach Basel, Rheinfelden, Pratteln, Liestal etc. kontaktieren Sie bitte den Regio Fahrplan. Die Bushaltestelle befindet sich vor dem Zentrum an der Giebenacherstrasse.

Es besteht ein Veloweg entlang der Hauptstrasse von Kaiseraugst nach Rheinfelden. Die Schule und die Kunsteisbahn in Rheinfelden können per Velo erreicht werden.

Sicherheit

Zu unterschiedlichen Tag- und Nachtzeiten ist ein Bewachungsdienst der Securitas (Uniformiert und Zivil) in der Liebrüti organisiert.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Briefablagefach auf der Fussgängerebene regelmässig geleert wird. Überfüllte Fächer können ein Hinweis auf längere Abwesenheit des Wohnungsinhabers sein und möglicherweise Einbrecher anlocken.

Parkieren in der Liebrüti

Autos der Bewohner:

Für alle Autos der Mieter (ebenso für Zweitwagen oder Geschäftsautos) müssen Einstellhallenplätze gemietet werden.

Besucherparkplätze:

Für Besucher stehen genügend Parkplätze auf den speziellen Parkflächen an der Schwarzackerstrasse und an der Liebrütistrasse zur Verfügung. Besuchern ist das Parkieren auf diesen Flächen an max. 3 Tagen pro Woche für max. 6 Stunden gestattet. Wer längere Zeit auf dem Areal der Liebrüti sein Fahrzeug abstellen will, muss einen Einstellplatz mieten. Fehlbare Fahrzeughalter werden verzeigt.

Parkieren auf der Strasse:

Auf der Strasse vor den Hauseingängen ist das Parkieren lediglich während einer Stunde gestattet. Diese Parkplätze sollen in erster Linie für das Ein- und Ausladen von Waren zur Verfügung stehen. Für den Ein- und Auszug können bei der Hauswartung spezielle Parkverbotstafeln (sog. Molan-Kegel) zum Reservieren der Parklücke bezogen werden.

Das Parkieren von Motorrändern, Rollern, Velos und anderen Zweirädern in den Nischen vor den Hauseingängen ist nicht gestattet.